Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
27.05.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Whittakers Wirklichkeit

Für manchen CDU-Jungpolitiker ist die Welt noch heil: Hartz-IV-Sanktionen gibt es praktisch nicht

Susan Bonath

In der Debatte um die Hartz-IV-Reform werfen Vertreter der Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD der Opposition gerne Polemik vor. Vor allem, wenn es um Sanktionen geht, übertrieben Linkspartei und Grüne. Es betreffe ja nur drei Prozent der Leistungsberechtigten, heißt es immer wieder aus Koalitionskreisen.

Der 31jährige CDU-Abgeordnete Kai Whittaker war in einer Parlamentsdebatte Mitte April sogar noch weiter gegangen: Die Opposition brauche wohl »Nachhilfe« bei der Betrachtung »der Wirklichkeit«, meinte er. »Gerade mal ein Prozent« der Hartz-IV-Bezieher werde sanktioniert. Der Rest verhalte sich »doch ganz konform«.

Aus einer Studie will der Jungpolitiker die Zahl haben. Um festzustellen, dass diese ein Ammenmärchen ist, genügt ein Blick in die Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Demnach lag die Quote an sanktionierten »erwerbsfähigen Leistungsberechtigten« –...

Artikel-Länge: 2712 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €