1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.05.2016 / Ausland / Seite 7

Linkskoalition in der Krise

Sturz von Nepals Regierung vorerst abgewendet. Beziehungen mit Indien belastet

Thomas Berger

In letzter Minute hat die in Nepal regierende Linkskoalition aus Marxisten und Maoisten einen Bruch abwenden können. Die Kommunistische Partei Nepals/Vereinigte Marxisten-Leninisten (UML) von Premier Khadga Prasad Sharma Oli und ihr wichtigster Partner, die Vereinigte Kommunistische Partei Nepals – Maoistisch (UCPN-M) haben sich, wie erst jetzt bekannt wurde, am Freitag auf einen baldigen Wechsel an der Regierungsspitze verständigt. Demnach bleibt Oli nur noch bis zur Bestätigung des neuen Haushalts im Amt, über den gerade die parlamentarische Debatte anläuft. Danach soll Maoistenchef Pushpa Kamal Dahal alias Prachanda neuer Premier werden.

Das »Gentlemen’s Agreement« mag bei Außenstehenden für Verwunderung sorgen, denn die UML verfügt mit 181 Sitzen über mehr als doppelt so viele Abgeordnete wie die ­UCPN-M mit ihren 83. Doch war der Deal offenbar die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass Prachanda und seine Getreuen die Seiten wechseln und mit der derz...

Artikel-Länge: 3729 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €