Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.05.2016 / Inland / Seite 2

»Das Wachstum will nicht richtig mitziehen«

Ökonomen propagieren gute Bildung als Allheilmittel gegen Armut – die Diskussion verschleiert aber nur die wahren Ursachen. Gespräch mit Tobias Kaphegyi

Ralf Wurzbacher

Inzwischen verlangt fast jeder Mainstreamökonom, dass der Staat kräftig in Bildung investieren müsse. Zum Beispiel steht das so im Mitte April vorgelegten Frühjahrsgutachten der »führenden« Wirtschafsforschungsinstitute. Muss man sich darüber nicht wundern?

Das Rezept »mehr Bildung« wird als Allheilmittel gegen praktisch jedes Übel propagiert: gegen Arbeitslosigkeit, Niedriglöhne, Ungleichheit, Altersarmut. All das wird es nicht mehr geben, sobald die Menschen nur gut gebildet sind. So lautet das Mantra, und die politisch Verantwortlichen plappern es zu jeder Gelegenheit nach. Das Ganze hat längst Kampagnengestalt angenommen, wenn etwa vom »vorsorgenden Sozialstaat« oder der »Bildungsrepublik« fabuliert wird. Da kann man nur warnen: Vorsicht Falle!

Warum? Bildungsinvestitionen fordert doch auch die politische Linke.

Das macht die Sache ja so undurchsichtig. Selbst die Unternehmerverbände plädieren heute dafür, der Staat solle gute Bildung auf den unteren Stu...

Artikel-Länge: 4191 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.