3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
29.04.2016 / Inland / Seite 5

»Sorry an die Verlierer«

Satirekampagne: »Bundesarbeitsministerium« entschuldigt sich für »Agenda 2010«

Susan Bonath

Die Armut im reichen Deutschland ist allgegenwärtig. Ihren Teil dazu beigetragen hat die »Agenda 2010«. Unter Sanktionsdrohungen zwangen die Hartz-Gesetze Millionen Erwerbslose in den boomenden Niedriglohnsektor. Wie wenig das die Bundesregierung interessiert, zeigte die jüngste Parlamentsdebatte vor zwei Wochen zur anstehenden Hartz-IV-Reform: Die Strafpraxis bleibt, Alleinerziehenden will man anteilig sogar Geld für die Tage kürzen, die die Kinder beim anderen Elternteil verbringen.

»Fördern und Fordern« nennen das die Regierenden. Nina Los vom »Peng! Collective« sprach gegenüber junge Welt von »politischer Ignoranz«. Mit einer aufsehenerregenden Aktion hielt die Gruppe gemeinsam mit Akteuren vom Schauspiel Dortmund am Donnerstag dagegen. Unter dem Motto »Deutschland sagt sorry« entschuldigte sich ein »Sprecher des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales« (BMAS) alias Schauspieler Frank Genser im Dortmunder Jobcenter bei den »Leidtragenden der Age...

Artikel-Länge: 3187 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €