Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.04.2016 / Ansichten / Seite 8

Mobilisierungshilfe

Tarifangebot im öffentlichen Dienst

wDaniel Behruzi

Einen Dank an die kommunalen Arbeitgeber! Mit ihrem »sogenannten Angebot« – wie es ver.di-Chef Frank Bsirske zutreffend nannte – helfen sie den Gewerkschaften dabei, eventuelle Mobilisierungsschwierigkeiten im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes zu überwinden. Wenn Kolleginnen und Kollegen aus der öffentlichen Verwaltung, aus Kitas oder Kliniken bislang noch keinen Grund gesehen haben, auf die Straße zu gehen – jetzt haben sie ihn. Mit der Offerte machen Bund und Kommunen klar: Es gibt nichts geschenkt. Vielmehr bieten sie eine Lohnerhöhung noch unter der zu erwartenden Preissteigerung an. Angesichts der historisch niedrigen Inflation ist das schon ein Kunststück.

Die geringen Preissteigerungen sind das Hauptargument, das die Staatsvertreter angesichts sprudelnder Steuereinnahmen gegen die Gewerkschaftsforderungen nach mehr Geld vorbringen. Doch auch dieses zieht nur bedingt. Denn viele Güter des täglichen ...

Artikel-Länge: 2859 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €