Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
14.04.2016 / Inland / Seite 8

»Sie wollen die Bewegung schwächen«

Der Widerstand gegen den Braunkohleabbau bei Hambach ist ungebrochen. Provokationen der Polizei. Ein Gespräch mit Karla Friedberg

Gitta Düperthal

Der Hambacher Forst bei Köln ist seit vier Jahren von Umweltaktivistinnen und -aktivisten besetzt, die gegen die Zerstörung des Waldes für einen Braunkohletagebau kämpfen. Am Montag ging die Polizei mit einer Razzia gegen die Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren und das Camp auf der besetzten Wiese vor. Was war los?

Polizisten hatten angegeben, unser Camp und das Hausprojekt nach Zwillen und Sechskantmuttern durchsuchen zu wollen, mit denen Kollegen von ihnen im Februar angeblich verletzt worden sein sollen. Sieben Aktivisten, die sich zum Zeitpunkt der Razzia im Camp befanden, wurden bei dem Einsatz festgenommen, um ihre Identität festzustellen, wie die Polizei sagte – und abends wieder freigelassen. Wir vermuten allerdings vielmehr als Grund für diese Polizei-Aktion, dass sie Aktivisten der Klimabewegung einschüchtern will. 300 Polizisten mit Reiterstaffel und Helikopter loszuschicken: Das ist aus unserer Sicht absurd!

Viele vermuten, da...

Artikel-Länge: 3690 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €