Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.03.2016 / Ausland / Seite 7

Rollstuhl als Stolperstein

Peru vor Präsidentschaftswahl: Zwei Kandidaten verteilen Geld, einer wird ausgeschlossen

André Scheer

Am 10. April entscheidet Peru über einen neuen Präsidenten – oder eine neue Präsidentin. Die Wahrscheinlichkeit ist in diesem Jahr hoch, dass eine Frau ins höchste Staatsamt des südamerikanischen Landes gewählt wird. Seit Monaten führt Keiko Fujimori die Umfragen an. Die 40jährige Tochter des wegen Menschenrechtsverletzungen und Korruption im Gefängnis sitzenden früheren Staatschefs Alberto Fujimori kann in Umfragen konstant rund ein Drittel der Wähler für sich begeistern. Alle weiteren Kandidaten sind weit abgeschlagen. Die zweitbesten Chancen hat demnach bislang Pedro Pablo Kuczynski, der mit seinen 77 Jahren ein neoliberales Urgestein der peruanischen Politik ist und unter anderem schon Wirtschaftsminister und Kabinettschef war. Er liegt aktuell bei rund 17 Prozent. Hinter ihm folgen der rechtsliberale Alfredo Barnechea, mit 63 Jahren auch kein Nachwuchspolitiker mehr, und die mit 35 Jahren jüngste Kandidatin im Bewerberfeld, Verónika »Vero« Mendoza. ...

Artikel-Länge: 4050 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €