1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.03.2016 / Ausland / Seite 7

Wenig Hoffnung auf Frieden

Jemen: Neuer Anlauf zu Waffenstillstand und Verhandlungen. Hunderttausende ­protestieren in Sanaa gegen saudisch geführte Militärintervention

Knut Mellenthin

Im Jemen-Krieg sollen wieder einmal Friedensgespräche geführt werden. Am 10. April soll ein allgemeiner Waffenstillstand in Kraft treten. Acht Tage später ist in Kuwait der Beginn der Verhandlungen angesetzt. Das teilte UN-Sonderbotschafter Ismail Ould Cheikh Ahmed am vorigen Mittwoch der Presse mit und bezeichnete das, nicht zum ersten Mal, als »unsere allerletzte Chance«.

Damit bestätigte und konkretisierte der 66jährige mauretanische Diplomat Gerüchte, die schon seit mehreren Wochen in Umlauf waren. Anfang März war gemeldet worden, dass sich eine Delegation der schiitischen Organisation Ansarollah, üblicherweise als »Huthis« bezeichnet, in der saudischen Hauptstadt Riad befinde, um über eine Beendigung des Krieges zu verhandeln. Vorausgegangen war eine Woche streng geheimer Vorbereitungsgespräche. Im Anschluss an den Besuch der Ansarollah-Unterhändler in Riad wurde berichtet, dass beide Seiten ein Herunterfahren der Kampftätigkeit vereinbart hätten....

Artikel-Länge: 3950 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €