29.03.2016 / Inland / Seite 4

Schlechter Ruf verpflichtet

»Counter-Speech-Tournee« will in Freital Station machen. Stadtverwaltung verweigert Neonazigegnern die Unterstützung

Lenny Reimann

Regelmäßig sorgte Freital insbesondere im vergangenen Jahr für Negativschlagzeilen. Rassisten und Neonazis konnten in der sächsischen Kleinstadt immer wieder und ohne nennenswerte Gegenwehr seitens der Kommunalpolitik oder der Polizei gegen Geflüchtete und deren Unterstützer mobilmachen. Um zur Solidarität mit Flüchtlingen aufzurufen und ein Zeichen gegen rassistisch motivierte Gewalt zu setzen, will der Verein »Laut gegen Nazis« im Rahmen seiner ab 27. April startenden »Counter-Speech-Tournee« Anfang Mai auch in Freital Station machen. Dann sollen dort verschiedene Künstler und Gruppen wie die Dresdner »Banda Internationale«, die syrische Band »Khebez Dawle«, die Sängerin Leslie Clio und der Rapper Smudo von den Fantastischen Vier auftreten. Auch eine »Meile der Demokratie« ist vorgesehen, in deren Rahmen sich Organisationen und Zusammenschlüsse, die sich gegen Rassismus und Neofaschismus engagieren, präsentieren können. Die Freitaler Kommunalpolitik ert...

Artikel-Länge: 3473 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe