Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
24.03.2016 / Ausland / Seite 7

Erfolgreiche Hetze

USA: Donald Trump fordert Folterung von Terrorismusverdächtigen und gewinnt damit Vorwahl in Arizona

Stephan Kimmerle, Seattle

Die Terroranschläge am Dienstag in Brüssel haben den Republikanern in den US-Bundesstaaten Utah und Arizona dazu gedient, ihre Anhänger für die Vorwahlen zu mobilisieren. Der momentan im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikanischen Partei in Führung liegende Donald Trump erklärte, der am vergangenen Freitag von der belgischen Polizei verhaftete Salah Abdeslam hätte »unter Folter viel schneller« ausgesagt. So hätte man die Anschläge vielleicht verhindern können, sprach sich der Multimillionär erneut für Terror gegen den Terror aus. An Waterboarding, dem simulierten Ertrinken, sei nichts »nett«, aber es sei »die zur Verfügung stehende minimale Form der Folter«, so Trump. Bei seinen Anhängern konnte er mit dieser Rhetorik punkten. In Arizona stimmten 46 Prozent der Republikaner für ihn, womit er alle Delegiertenstimmen dieses Bundesstaats für den Nominierungsparteitag gewinnen konnte. Sein größter Kontrahent Rafael Edward »Ted« Cruz, der sic...

Artikel-Länge: 4848 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €