1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.03.2016 / Inland / Seite 8

»Wir haben Arbeitern zu wenig Orientierung geboten«

Selbstkritik aus Sachsens Linkspartei nach Erfolgen der AfD bei Landtagswahlen. Ein Gespräch mit Rico Gebhardt

Markus

Sie haben ein Grundsatzpapier veröffentlicht, in dem Sie die Rückgewinnung der Arbeiterschaft als eine der Hauptherausforderungen für Die Linke bezeichnen. Was meinen Sie, warum haben sich so viele Arbeiterinnen und Arbeiter von Ihrer Partei abgewendet?

Nach 1989 haben gerade in Sachsen viele Menschen aus dem Arbeitermilieu aus Enttäuschung über den untergegangenen »Arbeiter- und Bauernstaat« erst mal CDU gewählt. Doch deren Wohlstandsversprechen wurde gebrochen. CDU und SPD begannen, die sozialen Sicherungssysteme zu schleifen, das gipfelte in Hartz IV und den Folgen. Es gibt noch eine dritte Enttäuschung, die wiederum spezifisch ostdeutsch ist: Während im sogenannten Vereinigungsprozess den Westdeutschen allenfalls der grüne Pfeil an der Ampel zugemutet wurde, hatten sich die Ostdeutschen – so empfanden es viele – zu assimilieren. Ein Teil der Enttäuschten wandte sich im Zuge der Proteste gegen Hartz IV nach links. Wir haben ihnen aber offenkundig dauerh...

Artikel-Länge: 4266 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €