Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.03.2016 / Feuilleton / Seite 10

Kompetenz am Pferd

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge

Es hat sich herumgesprochen, dass Frauen eine größere »soziale Kompetenz« haben als Männer, und diese findet zunehmend Eingang ins Geschäftliche, d. h. sie wird als Qualifikation »nachgefragt«. Die Basler Philosophin Angelika Krebs hat den Frauen auch noch eine größere »dialogische Kompetenz« bescheinigt. Zum Gelingen einer Beziehung wäre diese für beide Seiten unabdingbar, meint Krebs, und erklärt: »Viele Frauen lernen das schon im Mädchenalter. Warum reiten sie so gern? Sie haben mit dem Pferd bereits ein Verhältnis zu dem anderen, während Kraftsport diese Kompetenz nicht entwickelt. Da gibt es einen klaren Gender-Unterschied.«

Zu der an diesem Kompetenzvorsprung beteiligten Tierart ist im Herbst ein Buch des Leiters des Marburger Literaturarchivs, Ulrich Raulff, erschienen: »Das letzte Jahrhundert der Pferde: Geschichte einer Trennung« (nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse). Der Titel lässt an die Trennung einer Beziehung denken, aber primär ...

Artikel-Länge: 4254 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €