jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.03.2016 / Antifa / Seite 15

Irving not welcome

Holocaustleugner wollte an wichtigem antifaschistischen Gedenktag in den Niederlanden referieren. Das wurde verhindert

Gerrit Hoekman

Wer Amsterdam besucht und Interesse an proletarischer Geschichte hat, sollte unbedingt zum Jonas Daniel Meijerplein spazieren. Dort, im Zentrum der niederländischen Hauptstadt, steht die Skulptur »De Dokwerker«, ein mannshoher Hafenarbeiter aus Bronze. Der Bildhauer Mari Andriessen hat sie gegossen, um an den »Februarstreik« von 1941 zu erinnern. Zu diesem hatte die im Untergrund agierende Kommunistische Partei der Niederlande (CPN) aufgerufen. Anlass war eine Razzia im jüdischen Viertel von Amsterdam, bei der aus Rache für einen tot aufgefundenen SS-Mann 427 jüdische Männer verhaftet und ins Konzentrationslager Mauthausen verschleppt wurden.

Tausende Arbeiter waren am 25. Februar dem Aufruf der CPN gefolgt, schnell griff der Aufstand von Amsterdam auf andere Städte im Land über. Der öffentliche Verkehr ruhte, die Geschäfte schlossen ihre Türen, und auf den Werften im Hafen blieb die Arbeit liegen. Die Nazis antworteten mit brutaler Gewalt und brachen den ...

Artikel-Länge: 4383 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €