Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
24.02.2016 / Inland / Seite 4

Unternehmen deutsche Mafia

NSU-Prozess: Zeugenaussage wirft Fragen zu organisierter Kriminalität auf

Claudia Wangerin

Lange standen vor allem die für Rechtsextremismus zuständigen Abteilungen der Verfassungsschutzämter in der Kritik, wenn es um die Rolle der Sicherheitsbehörden seit der Frühgeschichte des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) ging. Inzwischen sind die Berührungspunkte zwischen Neonazis und dem Milieu der organisierten Kriminalität sowohl im NSU-Prozess als auch im Thüringer Untersuchungsausschuss thematisiert worden. Es stellt sich die Frage, ob noch andere Abteilungen V-Leute im Umfeld des Terrornetzwerks NSU geführt haben könnten und Informationen zurückhalten.

Vergangene Woche war ein ehemaliges Bandenmitglied aus Jena vor dem Oberlandesgericht München befragt worden. Der Zeuge hatte eingeräumt, seine Gruppe habe in den 1990er Jahren Neonazis bewaffnen wollen, um gegen ausländische Konkurrenten mit ähnlichen Geschäftsmodellen vorgehen zu können. Die Beschaffung von Waffen sei damals in Thüringen kein Problem gewesen. Laut Nachrichtenagentur d...

Artikel-Länge: 3580 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €