Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
06.02.2016 / Inland / Seite 1

Hintergründe nach Razzia weiter unklar

Verfassungsschutz hat doch keine Hinweise auf »kurzfristig geplante Anschläge« durch Islamisten

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen rudert zurück: Angst sei eine falsche Reaktion nach der Razzia gegen mutmaßliche Islamisten am Donnerstag, sagte er am Freitag im ZDF-»Morgenmagazin«. Der Inlandsgeheimdienst selbst hatte mit einer Warnung den Anlaß zu der großangelegten Polizeiaktion in Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gegeben. Es habe »konkrete Hinweise« gegeben, »dass es Leute in Deutschland gibt, die Planungen verfolgen, Anschläge zu begehen«, sagte Maaßen. Allerdings gebe es »keine Hinweise auf einen kurzfristig geplanten Anschlag«.

Die mutmaßliche Terrorzelle soll am Donnerstag v...

Artikel-Länge: 1922 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €