Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
26.01.2016 / Inland / Seite 8

»Der Weltklimavertrag war eine pressewirksame Inszenierung«

Sicherheitskräfte von RWE gehen zunehmend brutaler gegen Aktivisten im Hambacher Forst vor. Gespräch mit Katja Schäfer

Gitta Düperthal

Seit Arbeiter am vergangenen Donnerstag unter dem Schutz von Wachpersonal des Energiekonzerns RWE Po wer AG den Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier weiter zu roden versuchten, eskaliert dort die Lage. Was war los?

Nachdem etwa 30 Braunkohlegegner am Donnerstag versucht hatten, ein weiteres Abholzen des Waldes zu verhindern, mussten die Arbeiten unterbrochen werden. Zwischen den vom Stromkonzern beauftragten Sicherheitskräften und Waldbesetzern kam es zu Stein- und Stockwürfen – von beiden Seiten. Im Anschluss machte plötzlich jemand vom Sicherheitspersonal mit dem Jeep Jagd auf Umweltschützer und fuhr zwei von ihnen nach der Ansage »Ich fahr’ sie um« an. Obwohl einer so schwer verletzt war, dass er nicht mehr fähig war, sich in Sicherheit zu bringen, attackierten und verprügelten RWE-Mitarbeiter ihn obendrein, packten ihn auf die Ladefläche des Fahrzeugs und verschleppten ihn zur Polizei. Am Samstag abend ging es weiter: Polizeiwagen, ein Feuer...

Artikel-Länge: 4243 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!