Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
23.01.2016 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Willkommen im Hraballadaland

Dirk Werner

1 Als Kind bekam ich »Kater Mikesch. Geschichten vom Kater, der sprechen konnte« geschenkt. Josef Ladas Art zu illustrieren, ist mir seitdem gegenwärtig. Es sind merkwürdige Bilder. Ich spürte, dass sie aus einem Land kamen, das uns völlig fremd war – und hier handelt es sich weniger um Geographie. Dem wir völlig fremd sind. Ladas Bilder waren für mich wie farbige, harte Schalen um einen warmen Kern. Sie brachen mit allem, was ich als Junge an Illustrationen für Kinder und Jugendliche bis anhin gesehen hatte.

2 Wie der Witz darf die Poesie, deren eine Form unter vielen der Witz ist: alles. Die Poesie darf sich allem und jedem nähern. Jedem allem Leben einhauchen. Der Schriftsteller Bohumil Hrabal, ein Bruder Ladas im Geiste, von dem hier ebenfalls und unbedingt die Rede sein soll, beschwört, dass sich nur abseits die Ruhe einstellt, sich umzuwenden. Die Ruhe, in die Gegenwart selbst wie zurück in eine Vergangenheit zu blicken. Doch vor allem: Der Hrabal, v...

Artikel-Länge: 17175 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €