Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
21.01.2016 / Feuilleton / Seite 11

Eine ganz andere Kerbe

Heute beginnt das griechische Filmfestival »Hellas Filmbox Berlin«

Michael Streitberg

Lokale voll, der Ouzo fließt: So gut geht’s den Pleite-Griechen!« schrieb Bild im vergangenen Frühjahr kurz nach dem ersten Wahlsieg des damals noch als linkem Hoffnungsträger angetretenen Premierministers Alexis Tsipras. Massenverarmung durch jahrelange Spardiktate, sprunghafter Anstieg der Selbstmordrate, Obdachlosigkeit und Hunger mitten in EU-Europa? All das mussten linke Hirngespinste sein. »Krise? Welche Krise?«, fragte Springers Flaggschiff. Große Teile der vermeintlichen Qualitätspresse schlugen in eine ganz ähnliche Kerbe.

In Deutschland lebende Griechen, unter ihnen auch der Autor, Publizist und Musikproduzent Asteris Koutoulas und seine Frau Ina, sahen sich mit einer wüsten antigriechischen Berichterstattung konfrontiert. Gegenüber junge Welt spricht Koutoulas von einer »Kampagne über mehrere Jahre«. Da sei es nicht um Kritik an bestimmten Entscheidungen griechischer Politiker gegangen. Vielmehr sei »ein ganzes Volk quasi rassistisch stigmatisie...

Artikel-Länge: 4349 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €