Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.01.2016 / Politisches Buch / Seite 15

»Gegen die reaktionären Grubengewaltigen«

Arbeiter spielten große Rolle bei Umgestaltung der Energiewirtschaft in der Sowjetischen Besatzungszone

Simon Zeise

Hans Kaschade hat ein Buch über die »Kohle- und Energiewirtschaft in der Sowjetisch Besetzten Zone« geschrieben. Der Autor kennt sein Metier von der Pike auf. Zum Betriebselektroniker ausgebildet, wurde er später Betriebsassistent und Parteisekretär in der Energieversorgung Dresdens.

Die Kohle- und Energiewirtschaft hatte, wie in allen Industriegesellschaften, auch in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) eine Schlüsselrolle. Ohne ihre Wiederherstellung nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs und ihre beschleunigte Entwicklung gegenüber anderen Industriezweigen hätte es eine funktionsfähige Wirtschaft nicht gegeben, schreibt Kaschade. Dies konnte erreicht werden, obwohl im Osten Deutschlands fast nur Braunkohle als Energieträger zur Verfügung stand. Im Nachwort des Buches resümiert der Wirtschaftshistoriker Jörg Rösler: »Das Experiment gelang unter gewaltigen Anstrengungen, auch trotz mancher Fehler, vor allem aber dank Improvisation und Einsatzbereit...

Artikel-Länge: 3073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €