Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.01.2016 / Feuilleton / Seite 10

Was kannst du machen?

Vollendung der Hilflosigkeit: Der kosmisch-komische David Bowie ist tot

Alexander Reich

Viele waren überrascht, wie nahe ihnen die Nachricht ging. Zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung des Albums »Blackstar« ist David Bowie am Sonntag an einer Krebserkrankung gestorben. Aber Hoppla, war der also auch nicht unsterblich! Gerade eben war der unterkühlte Free-Jazz-Groove auf seinem neuen Album noch zur Rettung der gesamten verdammten Musikindustrie erklärt worden. Und tatsächlich ist »Blackstar« ein sicherlich epochales Beispiel dafür, was Bowie konnte wie kaum ein zweiter. Was wird da vom peitschenden Drum ’n’ Bass bis zum lässigen Klassikgeklimper nicht alles in einen ganz erstaunlich homogenen Stil gezwungen, der den Zeitgeist auf neuer Höhe definiert?!

Bowie war vieles, und irgendwie immer da. Wer sich seit den 70er Jahren auch nur vorübergehend für Popkultur interessiert hat, verbindet persönliche Erinnerungen mit seinen auf mehr als 140 Millionen Tonträgern verkauften Songs. Meine früheste stammt aus einem dieser DDR...

Artikel-Länge: 3820 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €