1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
05.01.2016 / Inland / Seite 5

Studierende verschaukelt

Innenministerium will keine Bachelorabsolventen für Beamtenlaufbahn im höheren Dienst zulassen. Koalitionsvertrag nichtig

Ralf Wurzbacher

Bachelorabsolventen soll der Weg in den höheren Staatsdienst versperrt bleiben. So will es der Bundesinnenminister, obwohl Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag entsprechende Änderungen in Aussicht gestellt hatten. Eine »breite Absenkung des Qualifikationsniveaus« stehe nicht zur Diskussion, ließ Ressortchef Thomas de Maizière (CDU) dieser Tage in einem Brief an die Regierungsfraktionen wissen, berichtete die Süddeutsche Zeitung am 29.12. Hochschulabgänger mit dem sechssemestrigen »Regelabschluss« können damit auch weiterhin bestenfalls auf einen Job im gehobenen Dienst hoffen. Das passt ins Bild: Auch in der freien Wirtschaft haben die Betroffenen einen schweren Stand.

Mit einem Bachelor in der Tasche verdienen junge Leute zumeist deutlich weniger als Absolventen mit einem Master- oder Diplomzeugnis. Auch hinsichtlich der Aufstiegschancen sind sie im Nachteil. In die Entwicklungsabteilungen von Unternehmen oder gar bis in die Chefetage schaffen es die ...

Artikel-Länge: 4205 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €