Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
30.12.2015 / Ansichten / Seite 8

Wenn der Westen will

Iran hält sich an Wiener Vereinbarung

Knut Mellenthin

Iran hat am Montag einen zentralen Teil seiner Verpflichtungen aus den Wiener Vereinbarungen vom 14. Juli erfüllt. Per Schiff trafen in Russland knapp neun Tonnen schwach angereichertes Uran (LEU) ein. Als Gegenwert hatte Iran schon Mitte Dezember 140 Tonnen »Yellowcake« aus Russland erhalten. Das ist die erste Verarbeitungsstufe von Uranerz. Iran hat sich in Wien dazu verpflichtet, dass es seinen Vorrat an LEU in den nächsten 15 Jahren unterhalb einer Grenze von 300 Kilo halten wird. Alles LEU, das künftig über das vereinbarte Maximum hinaus neu produziert wird, muss gleich wieder exportiert werden.

Iranische Politiker, die allen Lebenslagen das Beste abzugewinnen versuchen, rühmen jetzt, dass Iran das einzige Land der »dritten Welt« sei, das Uran für den Export anreichert. Das ist vermutlich wahr. Aber die Iraner tun das mit der rückständigsten Technik...

Artikel-Länge: 2698 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €