Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.12.2015 / Ausland / Seite 7

Jugend begehrt auf

Jahresrückblick. Heute: Palästina. Die rechte israelische Regierung verschärft die Besatzung, doch die Gegenwehr wächst

Karin Leukefeld

Die Lage ist miserabel. Das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) stellte in seinem Dezemberbericht 2015 für »das größte Freiluftgefängnis der Welt« – den Gazastreifen – fest, dass die schwierige Arbeit der Organisation in einer zunehmend »angespannten Umgebung« stattfindet. Vor allem Kinder litten unter der Situation, sie erlebten täglich Menschenrechtsverletzungen vor ihren Augen. Sie lebten in Armut und Zerstörung, der Konflikt sei allgegenwärtig. Die von Israel verhängte Blockade dauere nunmehr neun Jahre – eine ganze Generation werde in Zukunft nicht wissen, was es heißt, in Freiheit zu leben. Auch die monatlichen Berichte des UN-Sicherheitsrates zur Lage in Israel und Palästina waren 2015 geprägt von folgenlosen Appellen für eine Zweistaatenlösung, Warnungen vor Eskalation, Zahlen von Getöteten und Verletzten, von Berichten über illegalen Siedlungsbau und die Zerstörung palästinensischen Eigentums.

Internationaler Druck

Das Jahr begann...

Artikel-Länge: 7618 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €