14.12.2015 / Thema / Seite 12

Überfall beschlossen

Zur Vorbereitung des Kriegs gegen die Sowjetunion und zur Einschüchterung Großbritanniens erging vor 75 Jahren die Weisung zum Überfall auf Griechenland an die Wehrmacht

Martin Seckendorf

Nach den »Blitzsiegen« der Wehrmacht im Westen im Frühsommer 1940 hatte sich das Kräfteverhältnis deutlich zugunsten des deutschen Faschismus verändert. Das Nazireich herrschte über große Teile Europas. Berlin war davon ausgegangen, dass nun auch Großbritannien »einknicken« werde und zu einem Arrangement bereit sei. Dessen Grundlage sollte Londons Anerkennung der durch die Aggressionen gewonnenen deutschen Hegemonie auf dem Kontinent sein. Außerdem müsse die britische Regierung der Schaffung eines großen deutschen Kolonialreichs zu Lasten Frankreichs, der Niederlande und Belgiens zustimmen. Bereits am 25. Mai 1940 hatte der Vertreter des Auswärtigen Amtes beim Oberkommando des Heeres, Hasso von Etzdorf, dem Generalstabschef des Heeres, Franz Halder, berichtet, die deutsche Führung suche Verbindung zu London, um ein Übereinkommen »auf der Basis der Teilung der Welt« zu erreichen.

Für die deutsche Führung drängte die Zeit. Im Juni/Juli 1940 kam es zu ein...

Artikel-Länge: 17930 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe