Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
05.12.2015 / Geschichte / Seite 15

»Wir sind es nun leid«

Am 5. Dezember 1955 startete der Montgomery Bus Boycott der Schwarzen in Alabamas Hauptstadt

Jürgen Heiser

Am Nachmittag des 1. Dezember 1955 verlässt die 42jährige Näherin und Sekretärin Rosa Parks in Montgomery im US-Bundesstaat Alabama ihren Arbeitsplatz und geht wie jeden Tag zur Haltestelle. Als der Linienbus kommt, steigt sie ein, bezahlt und setzt sich auf einen freien Platz am Gang in der Mitte, gleich in der ersten Reihe hinter dem Schild, auf dem »Colored« steht, mit dem der für Schwarze reservierte hintere Bereich markiert ist. Jede Reihe besteht aus zwei mal zwei Sitzen, die durch den Mittelgang getrennt sind. Die drei anderen Plätze ihrer Reihe sind durch Schwarze besetzt. Als sich an den weiteren Haltestellen auch der für Weiße reservierte vordere Teil des Busses füllt, findet ein weißer Fahrgast keinen freien Platz mehr. Der weiße Fahrer James ­Blake geht daraufhin zur ersten mit Schwarzen besetzten Sitzreihe und fordert Rosa Parks und ihre drei Nachbarn auf, sofort die Plätze freizumachen. Doch sie reagieren nicht, und so wiederholt Blake seine...

Artikel-Länge: 8185 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €