Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
23.11.2015 / Thema / Seite 12

(K)ein politischer Genozid

Mit einem selbstveranstalteten Tribunal zu den antikommunistischen Massakern in Indonesien vor 50 Jahren wollen Überlebende und Aktivisten die Regierung in Jakarta zur Aufarbeitung der Verbrechen drängen

Anett Keller

Mitte November in der Nieuwe Kerk in Den Haag: Unter hohen Fenstern, Kronleuchtern und einem geschnitzten Holzaltar sitzen vier Frauen und vier Männer an langen, mit schwarzen Tüchern bedeckten Tischen. Es sind die Richter des »Internationalen Völkertribunals 1965« (IPT 1965), eine illustre Runde, die hier vier Tage lang, vom 10. bis 13. November tagt. Geoffrey Nice ist unter ihnen, Ankläger von Slobodan Milosevic vor dem »Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien«. Die Australierin Helen Jarvis, Indonesien- und Kambodscha-Expertin und Vizepräsidentin des »Permanenten Völkertribunals«. Die iranische Anwältin und Frauenrechtlerin Shadi Sadr, die 2010 mit dem »International Women of Courage Award« ausgezeichnet wurde. Den Vorsitz hat der ehemalige südafrikanische Verfassungsrichter Zak Yacoob inne. Das Klägerteam, geführt vom indonesischen Staranwalt Todung Mulya Lubis, wird unterstützt von der deutschen Juristin Silke Studzinsky, die...

Artikel-Länge: 19965 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €