Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.11.2015 / Inland / Seite 4

Aggressionen nicht im Griff

Weinheim: Polizisten prügeln auf Neonazigegner ein, um der NPD den Weg zum Bundesparteitag in der dortigen Stadthalle zu ebnen

Gitta Düperthal

Bereits zum dritten Mal innerhalb der vergangenen drei Jahre hat die NPD am Wochenende Weinheim zum Veranstaltungsort für ihren Bundesparteitag auserkoren. Gegen den Widerstand von rund 1.000 Protestierern hat die Polizei den Rechten am Sonnabend den Weg in die Stadthalle freigeprügelt. Viele der mitunter sehr jungen Antifaschisten aus Weinheim und der ganzen Republik, die eigens für eine Blockade angereist waren, wurden durch Schläge verletzt oder leiden durch Pfeffersprayattacken unter Augenreizungen. »Wir sind in Frankfurt einiges an Polizeigewalt gewöhnt, von Blockupy- und No-Fragida-Demos«, sagte Hans-Christoph Stoodt von der Antinazikoordination Frankfurt am Main am Samstag abend gegenüber junge Welt. Dieser brutale Umgang mit Antifaschisten habe aber eine neue Qualität: 140 Verletzte, ein Wasserwerfereinsatz bei Temperaturen von fünf Grad, Sanitäter hätten über gezieltes Schlagen mit dem Knüppel auf die Kniescheiben von Gegendemonstranten berichtet...

Artikel-Länge: 4287 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!