Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
23.10.2015 / Thema / Seite 12

Isolierung der Monopolbourgeoisie

Gegen die Strategie einer »doppelten Transformation« in der Linkspartei. Jeder Versuch, neoliberale Politik zu bekämpfen, ohne zugleich das antimonopolistische Lager zu stärken, muss an der Macht der Konzerne scheitern

Pablo Graubner

Zur theoretischen Grundausrüstung der Sozialdemokratie gehört seit über 100 Jahren die Vorstellung vom sanften Übergang des Kapitalismus in den Sozialismus – und zwar mittels Reformen. Diese falsche Auffassung wird seitdem ständig aufgewärmt und dem aktuellen Anspruch, einen kommunistischen Einfluss in der Bevölkerung zu unterbinden, angepasst. Kein Wunder, dass gestandene Marxisten wie Ekkehard Lieberam die »Transformationstheorie«, die auch von Teilen der Partei Die Linke favorisiert wird, kritisieren. So geschehen auf den Themaseiten vom 29.6.2015. Michael Brie, Mario Candeias und Dieter Klein, wissenschaftliche Mitarbeiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS), wollten Lieberams Vorwürfe so nicht stehenlassen und antworteten an dieser Stelle am 15.9.2015. Zumal sie aus ihrer Sicht den »reformistischen und kommunistischen Dogmen« etwas ganz Neues entgegensetzen wollen. Das Schlusswort in dieser Debatte hat nun wieder ein Marxist. Pablo Graubner, Bildung...

Artikel-Länge: 19835 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €