Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.10.2015 / Inland / Seite 4

Staatsanwälte »mauern wie immer«

Feuertod von Oury Jalloh: Initiative will mit neuem Gutachten weitere Hinweise auf einen Mord liefern. Anwältin kämpft um Asservate

Susan Bonath

Der weiterhin ungeklärte Feuertod von Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau (Sachsen-Anhalt) am 7. Januar 2005 wird am kommenden Dienstag Thema einer Pressekonferenz in Berlin sein. Mehrere Experten aus dem medizinischen und brandkundigen Bereich werden im Haus der Demokratie und Menschenrechte die Ergebnisse ihres Gutachtens präsentieren, wie die Initiative »In Gedenken an Oury Jalloh« informierte. Die Aktivisten, zum Teil frühere Freunde des verbrannten Flüchtlings, hatten dieses auf eigene Kosten beauftragt. Es ist ihre dritte unabhängige Expertise. Ziel sei es, alle bisherigen Analysen auszuwerten und in das Gesamtbild des Falles einzuordnen. Ihrer Einschätzung nach sprächen »alle Indizien für einen Mord«.

»Wir machen die Arbeit, die die Staatsanwaltschaft seit Jahren verweigert«, sagte eine Mitstreiterin der Initiative am Dienstag im Gespräch mit jW. Auch bezüglich des geplanten Gutachtens habe die Dessauer Behörde bislang »gemauert wie immer«. So habe...

Artikel-Länge: 3640 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.