Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
21.10.2015 / Feuilleton / Seite 10

Kolonisatoren und Mörder

Polen rückt weiter nach rechts: Die Kampagne gegen die Schriftstellerin Olga Tokarczuk zeigt, wie man dort Geschichte manipuliert

Reinhard Lauterbach

In Polens rechten Medien kocht es. Eine »Judenschlampe« sei die bekannte Schriftstellerin Olga Tokarczuk – und angesichts ihres ukrainischen Nachnamens vermutlich gar keine Polin. Der Besitzer einer Wechselstube in ihrem Wohnort in Niederschlesien postete ihren Wohnsitz und rief dazu auf, sie zu einem »erläuternden Gespräch« aufzusuchen. Das konservative Portal wpolityce.pl warf ihr vor, kommunistische Geschichtspropaganda zu betreiben; gleichzeitig vermied es jede inhaltliche Auseinandersetzung, indem es der Autorin vorhielt, mit provokativen Aussagen nur ihr aktuelles Buch ins Gespräch bringen zu wollen. Woher rührt all diese Aufregung?

Tokarczuk hatte gerade den wichtigsten polnischen Literaturpreis Nike in Empfang genommen, für ihr 900-Seiten-Opus »Die Jakobsbücher«. Es spielt im 18. Jahrhundert und erzählt die Geschichte des jüdischen Mystikers Jakob Frank und seiner intellektuellen Odyssee zwischen verschiedenen Religionen. In einem Fernsehinterview...

Artikel-Länge: 4596 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €