Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
14.10.2015 / Ausland / Seite 6

Kommunist regiert in Kathmandu

Nepal: Neuer Premier Oli will Land befrieden und Beziehungen zu Indien verbessern

Thomas Berger

Am Sonntag ist in Nepal der Kommunist Khadga Prasad Sharma Oli zum Premierminister gewählt worden. Zwar hat das Land nach einem von 1996 bis 2006 dauernden Bürgerkrieg und über sieben Jahre lang weiter anhaltenden Auseinandersetzungen am 16. September eine Verfassung verabschiedet, doch ist die Bevölkerung tief gespalten.

Streit herrscht unter anderem über die geplante Neuordnung der Provinzen. Bewaffnete Gruppen liefern sich im Süden Gefechte mit der Armee. Mehr als 40 Menschen sind bisher ums Leben gekommen. Indien hat deswegen aus »Sicherheitsgründen« eine Blockade entlang der Grenze zu Nepal verhängt.

Der Sieg von Oli, der Chef der Kommunistischen Partei Nepals/Vereinte Marxisten-Leninisten (CPN/UML) ist, war wenig überraschend. In der parlamentarischen Abstimmung war sein einziger Gegenkandidat der bisherige Premier Sushil Koirala vom sozialliberalen Nepali Congress (NC). Für Oli votierten 338 der 598 Abgeordneten, während Koirala nur 249 Stim...

Artikel-Länge: 2977 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!