Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
08.10.2015 / Inland / Seite 4

Millionen versickert

Auftakt des ersten Strafprozesses zum Dessauer Fördermittelskandal in Halle. Ausschuss untersucht weiter die Rolle von CDU-Funktionären

Susan Bonath

Vetternwirtschaft von Unternehmern, Angestellten und CDU-Vertretern: Sieben Jahre nach Beginn der Ermittlungen zur Dessauer Fördermittelaffäre sitzen seit gestern zwei Beschuldigte auf der Anklagebank des Landgerichts Halle (Saale). Die Staatsanwaltschaft wirft diesen beiden früheren Firmenchefs vor, zwischen 2005 und 2008 knapp zwei Millionen Euro Subventionierung vom Land Sachsen-Anhalt für Weiterbildungen kassiert zu haben, die nie stattfanden. Etwa die Hälfte des Geldes sollen sie an andere Unternehmen weitergereicht haben. Für jede der acht angeklagten Taten drohe eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren, so das Gericht. Die Angeklagten hätten die Vorwürfe bestritten, obwohl die Beweismittelliste sechs Seiten umfasse. Außerdem sollen 94 Zeugen gehört werden, heißt es seitens des Gerichts. Die ersten beiden seien am Mittwoch allerdings nicht zum Prozessauftakt erschienen. Bis Ende Januar sind vorerst zwölf weitere Verhandlungstage anberaumt.

Insges...

Artikel-Länge: 4256 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!