Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
02.10.2015 / Ausland / Seite 8

»Die Zuspitzung der Widersprüche interessiert uns«

Zimmerwald: Der Revolutionäre Aufbau Schweiz will über den Bruch mit den Reformisten diskutiert. Ein Gespräch mit Andrea Stauffacher

Johannes Supe

Andrea Stauffacher ist Mitglied des Revolutionären Aufbaus Schweiz und Mitorganisatorin des politischen Wochenendes zum 100jährigen Jubiläum der Zimmerwalder Konferenz

Auch die Schweiz hat eine revolutionäre Tradition. 1915 trafen sich in Zimmerwald nahe Bern Arbeiterführer, um über das weitere Vorgehen gegen den Ersten Weltkrieg zu beraten. Anfang September dieses Jahres wurde daran bereits gedacht. Am Wochenende ziehen Sie nach. Warum braucht es zwei Gedenkveranstaltungen zu Zimmerwald?

Die vergangene Veranstaltung wurde ausgerechnet von Verbänden rund um die Sozialdemokratie organisiert. Von ihnen wird die Zimmerwalder Konferenz als Friedenskonferenz dargestellt. Uns beschäftigt anderes. In Zimmerwald ging es um den Bruch mit den Reformisten. Zwar waren die Revolutionäre damals in der Minderheit, verabschiedeten aber ein Zusatzprotokoll. In dem wurde der Erste Weltkrieg als imperialistisch bezeichnet, der Zusammenhang von Kapitalismus und Krieg klar be...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €