Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
02.10.2015 / Feuilleton / Seite 11

Wer den Stich macht

Starb die DDR womöglich an sich selbst? Und was können Revolutionäre daraus lernen?

Hagen Bonn

Dass beim Ableben des Arbeiter- und Bauernstaates heikle Umstände herrschten und mehr falsche Freunde als ehrbare Feinde die Fäden zogen, verwundert nicht und soll in diesem Text auch nicht weiter erörtert werden. Statt dessen wollen wir einige Anmerkungen über unterschätzte oder vergessene Gründe machen, denn obschon weiter gilt, dass die Sieger die Geschichte schreiben, wollen wir hier auch die andere Wahrheit verkünden, nämlich die, dass auch die Verlierer, also wir, ihre Geschichte erzählen. Denn die Geschichte ist für die alten Sieger ja schon zu Ende. Aber nicht für uns.

Immer ein Oben mehr

Schauen wir uns kritische Aussagen von Arbeitern in volkseigenen Betrieben vor und nach der Wende 1989 an, hört man einen Satz besonders oft: »Wir hatten doch nüscht zu sagen!« Als »Werktätiger« stand man demnach lediglich der Schicksalsmächtigkeit einer rein bürokratisch »von oben« verordneten Betriebsplanung gegenüber. Ebenso administrativ fand man d...

Artikel-Länge: 7668 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen