Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Februar 2021, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
30.09.2015 / Ausland / Seite 7

Warten auf Gerechtigkeit

21 Jahre nach dem Bombenanschlag auf das jüdische Gemeindehaus in Buenos Aires soll ein neuer Prozess für Aufklärung sorgen

Gaby Weber/Buenos Aires

Mehr als 21 Jahre nach dem Anschlag auf das jüdische Gemeindehaus in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires am 18. Juli 1994 sind die Hintergründe weiterhin ungeklärt. 85 Menschen waren bei dem Attentat ums Leben gekommen. Ein neuer Prozess, der Ende August begonnen hat, soll die Frage beantworten, wer damals für die Behinderung der Ermittlungen und die Vertuschung von Beweisen verantwortlich war.

Angeklagt sind der frühere Staatspräsident Carlos Menem, dessen Geheimdienstchef, der in den ersten Jahren nach der Tat ermittelnde Richter José Galeano, zwei Staatsanwälte und der Exvorsitzende der jüdischen Gemeinde, Rubén Beraja. Menem ließ sich wegen Gesundheitsproblemen entschuldigen. Er könne zudem nicht ohne Genehmigung aussagen, erklärte sein Anwalt. Sein Detailwissen um das Attentat sei ein Staatsgeheimnis, dessen Enthüllung die Sicherheit Argentiniens gefährden könnte.

Für die Angehörigengruppe »Memoria Activa« ist es ein Erfolg, dass das Verfahren überh...

Artikel-Länge: 3850 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen