Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
24.09.2015 / Medien / Seite 15

Das Maß ist voll

Trotz Annäherung der USA an Kuba: Die Propagandasender machen unbeirrt weiter. Die Kritik daran nimmt zu

Volker Hermsdorf

US-Präsident Barack Obama geht es wie Goethes Zauberlehrling, der die gerufenen Geister nicht mehr los wird. Die auch während seiner Präsidentschaft mit Millionen Dollar an Steuergeldern ausgestatteten Einrichtungen zur Destabilisierung der Regierung in Havanna torpedieren seine neue Kuba-Politik.

Ein Beispiel dafür lieferte in der vergangenen Woche der staatliche US-Propagandasender Radio und TV Martí. Dessen Aufsichtsbehörde, das regierungseigene »Office of Cuba Broadcasting« (OCB) in Miami, bescherte Obama – ausgerechnet zum Auftakt der Papstreise nach Kuba und in die USA – negative Schlagzeilen. Mit Bewerbungsfrist bis zum 18. September, einen Tag vor der Ankunft von Papst Franziskus in Havanna, schrieb das OCB Stellen für Komiker und ein Produktionsteam zur Herstellung von zehn jeweils 30minütigen Fernsehsketchen aus. Die Interessenten müssen laut Anforderungsprofil in der Lage sein, »Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Politiker, Regierungsver...

Artikel-Länge: 5043 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €