jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.09.2015 / Sport / Seite 16

Unfassbare Ultras

Zum Schulterschluss vor dem Rheinischen Derby

Gerrit Hoekman

Seit Dienstag stehen drei ehemalige Mitglieder der größten Ultra-Gruppe des 1. FC Köln, »Wilde Horde«, vor Gericht. Im März 2012 hatten sie mit zwei Kleintransportern einen Bus mit Schlachtenbummlern von Borussia Mönchengladbach von der Autobahn auf den Rastplatz Siegburg Ost abgedrängt. Dort warteten bereits mehrere Dutzend FC-Fans auf die ganz normalen Borussia-Anhänger, deren Bus mit Ketten, Schlagstöcken, Steinen und Eisenstangen massiv demoliert wurde. »Die Idee war, die Gladbacher vorzuführen, sie zu demütigen«, versuchte einer der angeklagten Ultras den Überfall zu rechtfertigen.

Der Angriff spricht Bände über das Verhältnis zwischen den Fans der beiden Klubs. Weil die Kölner den Geißbock Hennes als Maskottchen haben, nennen die Gladbacher sie abschätzig »Ziegen«. Im Gegenzug hat sich in Köln die höhnische Bezeichnung »Ponys« eingebürgert, wenn vom Borussia-Anhang die Rede ist. Der Hintergrund: In den 70ern sorgten die Gladbach...

Artikel-Länge: 2934 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €