Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.01.2002 / Ansichten

Weltwirtschaftsforum in New York:Was macht die Gegenseite?

jW sprach mit Matthias Herfeldt, Koordinator der Kampagne »Public Eye On Davos«

Wolfgang Pomrehn

* Die Kampagne »Public Eye On Davos« bemüht sich seit zwei Jahren um Gegenöffentlichkeit für das Jahrestreffen der Welteliten im Davoser Weltwirtschaftsforum. Unser Gesprächspartner ist bei der »Erklärung von Bern« angestellt, einer der großen entwicklungspolitischen Organisationen der Schweiz

F: Anfang Februar tagt das Weltwirtschaftsforum und zwar zum ersten Mal nicht im Schweizer Davos, sondern in New York. Sie planen, wie schon in den beiden Vorjahren, eine Gegenkonferenz. Was genau haben Sie vor?

Ziel der internationalen Kampagne »Public Eye On Davos« ist es, eine öffentliche Diskussion über Alternativen zu führen, das heißt, Alternativen zur einseitig wirtschaftlichen Globalisierung. Hierfür organisieren wir zeitgleich zum Weltwirtschaftsforum, also vom 31. Januar bis zum 3. Februar, in New York eine Alternativkonferenz.

F: Wer wird kommen?

Als Referenten werden verschiedene Vertreterinnen und Vertr...







Artikel-Länge: 2884 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.