Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Inland / Seite 2

Merkel ruft deutsche Führung aus

SPD stellt offene Grenzen in Frage. Pro Asyl kritisiert Bundesregierung

Das Flüchtlingsthema dominierte die sogenannte Generaldebatte über den nächsten Haushalt im Bundestag am Mittwoch. Aus dem Zustand von Arbeitsmarkt und Wirtschaft der BRD folgerte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass es bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise in Europa nun »genau diese Bereitschaft und Kraft Deutschlands sein kann, die schließlich den Weg für eine europäische Lösung frei macht«. Eine deutsche Verweigerungshaltung sei keine Option, sagte Merkel. Dies stößt in der Union auf Kritik. So warnte der CDU-Abgeordnete Thomas Bareiß im Handelsblatt: »Einen weiteren Zustrom in diesem Umfang wird unsere Gesellschaft nicht aushalten.«

Die Kanzlerin sagte, dass diejenigen, die vor wirtschaftlicher Not fl...

Artikel-Länge: 2257 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €