Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Inland / Seite 5

Größer, schneller, schwerer

Umweltverbände werfen Autoindustrie vor, Klimaschutz in ihrer Modellpolitik zu vernachlässigen

Bernd Müller

Der Trend zu mehr Leistung und Gewicht bei neuen Automobilen setzt sich fort. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) am Mittwoch in Berlin vorgestellt haben. Beide Organisationen beziehen sich auf Untersuchungen der Modellentwicklung in der deutschen Autoindustrie. Sie stellen fest, dass die Hersteller trotz anderslautender Bekundungen »nur wenig Interesse an der Entwicklung wirklich sparsamer Fahrzeuge haben«. Zwar würden auch einzelne effiziente Modelle angeboten, meist aber mit überzogenen Aufpreisen.

Bei Automessen werde zwar anderes behauptet, sagte der BUND-Verkehrsexperte Jens Hilgenberg, aber »die deutschen Hersteller setzen nach wie vor auf leistungsstarke Premiumfahrzeuge mit hohem Verbrauch, oft ergänzt um teure Extras, die hohe Gewinnmargen bringen«. Dagegen seien sie beim Einsatz spritsparender Technologien auffallend zurückhalten...

Artikel-Länge: 3112 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €