Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Ersthilfe ist wichtig – aber nur ein Anfang! Wo sind die Leute, die die Regierung unter Druck setzen, sich endlich für Friedensverhandlungen in Syrien mit allen Beteiligten einzusetzen?«

Konkreter Aufruf

Zu jW vom 5./6. September: jW-Spezial »Antifaschismus«

Ich möchte mich herzlich bedanken für die Antifa-Beilage, die ich mit großem Interesse gelesen habe – besonders die exzellenten Beiträge von Konstantin Wecker, Claudia Wangerin, die Interviews mit Christiane Mudra und den Naturfreunden. Ich bin schwer beeindruckt von der Vielfalt der Ideen, der Klarheit der Sprache, aber auch von dem Aufruf, sich in die Kleinstädte und Dörfer zu wagen, um den dortigen Antifas Unterstützung zu geben. Das ist sehr konkret, wenn man die Beschreibungen der dortigen Zustände seit der Wende in dem Buch »Kaltland« liest, die einem das Blut gefrieren lassen. (…)

Cornelia Praetorius, per E-Mail

 

Zeit zum Umdenken

Zu jW vom 7. September: »Tausende am Ziel«

»Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten.« Menschen in existentieller Not müssen wir helfen. Das umfasst die Versorgung mit allen lebenswichtigen Gütern. Aber was kommt dann? Wenn ganze Völkerscharen sich a...

Artikel-Länge: 6237 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €