Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
09.09.2015 / Inland / Seite 4

»Täter kannten sich aus«

Rassistische Anschlagswelle: Polizei verfolgt konkrete Spuren in Tröglitz. Brandstiftungen in Thüringen und Nordrhein-Westfalen

Susan Bonath

Gut fünf Monate nach dem Brandanschlag gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz bei Zeitz verfolgt die Polizei konkrete Spuren. Einen dringenden Tatverdacht gebe es zwar nicht, aber »Verdachtsmomente gegen bestimmte Personen«, sagte der Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen-Anhalt, Andreas von Koß, am Dienstag gegenüber junge Welt. Und die stammten »mit großer Wahrscheinlichkeit« aus dem 2.700-Einwohner-Ort im Burgenlandkreis oder der näheren Umgebung. »Der oder die Täter kennen sich regional aus, die Theorie von ›reisenden Brandstiftern‹ hat sich nicht bestätigt«, sagte von Koß.

Konkret, so der Sprecher, könne die Polizei an drei Fakten festhalten: Erstens liege nach einer Auswertung der Spuren eine Vielzahl von Informationen vor, »die durchaus ausreichend sein können, die Täter zu überführen«. Es gehe um Fingerabdrücke und DNA am Brandort und damit in Verbindung stehenden Gegenständen, darunter ein Benzinkanister und eine Fackel. Z...

Artikel-Länge: 3842 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €