Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.09.2015 / Inland / Seite 5

Ruf nach Staatsknete

Elektromobilität: Autokonzerne verlangen mehr Subventionen

Bernd Müller

Die Bundesregierung wird aller Wahrscheinlichkeit nach ihr Ziel verfehlen, bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu bekommen. Bisher sind sie noch eine Ausnahmeerscheinung. Um die Situation zu ändern, verlangen die Automobilkonzerne mehr staatliche Unterstützung.

Aus heutiger Sicht sei das Regierungsziel unerreichbar, erklärte Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche am Wochenende. Bis Anfang des Jahres waren gerade einmal 19.000 reine Elektroautos (keine Hybridfahrzeuge) zugelassen, und ihr Marktanteil ist mit 0,03 Prozent überschaubar. Zum Vergleich: Allein im August kamen nach Angaben des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) in Deutschland 226.300 herkömmliche Autos neu auf die Straßen.

Die Bundesregierung sei dafür verantwortlich, dass der Absatz nicht in Fahrt kommt, sagte Stephan Kühn, Verkehrsexperte der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. Aus Berlin kämen »keine klaren politischen Signale«, beklag...

Artikel-Länge: 3189 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!