Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
08.09.2015 / Ausland / Seite 6

Katar schickt Truppen

Von Saudi-Arabien geführte Koalition baut ihre Rolle im jemenitischen Bürgerkrieg aus

Knut Mellenthin

Katar hat 1.000 Soldaten in den Bürgerkrieg im Jemen geschickt. Das meldete am Montag der Sender Al-Dschasira, der in dem kleinen Fürstentum ansässig ist. Ziel der Truppen, die mit 200 gepanzerten Fahrzeugen und 30 in den USA produzierten Apache-Kampfhubschraubern ausgerüstet sein sollen, ist angeblich die Provinz Marib. Die liegt ungefähr 120 Kilometer östlich der jemenitischen Hauptstadt Sanaa, die seit September 2014 von der Miliz der schiitischen Organisation Ansarollah kontrolliert wird.

Marib ist gegenwärtig Schwerpunkt der Kämpfe zwischen der Ansarollah, die von einem Teil der regulären Streitkräfte unterstützt wird, und Truppen der Exilregierung von Abed Rabbo Mansur Hadi, die in der saudischen Hauptstadt Riad residiert. Seit Ende März beteiligt sich eine von Saudi-Arabien geführte Koalition am Bürgerkrieg. Ihr gehören unter anderem die Vereinigten Emirate, Katar, Bahrain, Jordanien und Ägypten an. Die Koalition hat angekündigt, Sanaa innerhalb zw...

Artikel-Länge: 3853 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €