08.09.2015 / Sport / Seite 16

Aus den Unterklassen. Wieso, weshalb, warum

Marek Lantz

Fünf Punkte Vorsprung auf die Nichtaufstiegsränge bereits nach sieben Spieltagen – Dynamo Dresden scheint in der fußballerischen Drittklassigkeit einem Start-Ziel-Sieg entgegenzustreben. Vor knapp 30.000 Zuschauern schlug man im Derby den Chemnitzer FC mit 1:0. Pascal Testroet markierte kurz nach der Halbzeit den entscheidenden Treffer. »Das war unsere bisher konzentrierteste und disziplinierteste Leistung«, lobhudelte Dynamo-Coach Uwe Neuhaus hinterher.

Weltuntergangsstimmung herrscht dagegen an der Lausitz. »Desolat« ist nach der 0:4-Heimpleite gegen den bislang nicht durch besondere Rückkehrambitionen auffällig gewordenen Zweitligaabsteiger VfR Aalen das neue Lieblingswort von Energie-Cottbus-Manager Roland Benschneider. »Wir haben komplett versagt. Wieso, weshalb, warum – das müssen wir jetzt mi...

Artikel-Länge: 2520 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe