Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
24.08.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Nonkonformer Dichter

Dieter Schiller über Kurt Tucholskys Artikel in der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung

Felix Clay

Der Name Kurt Tucholsky wird den meisten Menschen etwas sagen, selbst wenn sie nicht einen seiner Texte gelesen haben. Was die Arbeiter-Illustrierte-Zeitung (AIZ) aus dem Verlagshaus des »Münzenberg-Konzerns« hingegen war, dürfte mittlerweile als Wissen in der breiten Bevölkerung verschütt gegangen sein.

Ende der 1920er Jahre hatte diese Illustrierte eine Auflage von 350.000 Exemplaren und erreichte die verschiedenen Teile des Proletariats und der Mittelschichten durch ihre moderne Wort-Bild-Kombination. Die AIZ stand der KPD nahe, was jeder wusste, und erreichte trotzdem viele Menschen jenseits der Parteianhänger. Das lag an ihrem Format und ihrer Offenheit auch für nonkonforme linke Intellektuelle und Kulturschaffende. Einer davon war der Dichter Tucholsky. Er publizierte zwischen 1928 und 1930 40 Texte in d...

Artikel-Länge: 2555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €