Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.08.2015 / Inland / Seite 5

Pleite mit Ansage

In Bremerhaven soll ein riesiger Offshore Terminal entstehen – obwohl er in der Region nicht gebraucht wird und während der Planung viele Pannen passiert sind

Burkhard Ilschner

Schon wieder gibt es schwere politische Verwicklungen im gesamten Zwei-Städte-Staat Bremen. Grund ist diesmal der geplante »Offshore-Terminal Bremerhaven« (OTB). Im Süden der Stadt Bremerhaven soll an der Wesermündung ein Spezialhafen mit einer 500 Meter langen Schwerlastkaje für Bauteile der Offshore-Windkraft (OWK) neu errichtet werden. Seit knapp zwei Wochen sammelt ein Bremer Unterstützer für eine Petition gegen die Anlage. Bis jetzt haben mehr als 1.500 Menschen das Anliegen auf der Internetseite der Bürgerschaft mit gezeichnet.

Das Vorhaben wird schon seit 2009 debattiert: Bremerhaven mit seinen vielen OWK-Betrieben solle, so der Anspruch der damals wie heute von SPD und Grünen getragenen Landesregierung, mit dem 180 Millionen Euro teuren OTB an die Spitze der Branchenstandorte entlang der Nordseeküste katapultiert werden. Dummerweise kam die Idee etwas spät, denn schon im selben Jahr ging 50 Kilometer nördlich im niedersächsischen Cuxhaven ein Offs...

Artikel-Länge: 4642 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €