Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.08.2015 / Titel / Seite 1

Merkels dritter Streich

Hilfe für Griechenland? Bundestag stimmt hastig gestrickter Vereinbarung über weitere Kredite zu. 113 Neinstimmen von Union, Linken und SPD

Klaus Fischer

Hilfe für Griechenland? Ja, gerne, sagt die überwältigende Mehrheit der Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Am Mittwoch debattierte das Parlament in Berlin zunächst lustlos ein paar Stunden am Thema vorbei, um dann mit 453 Jastimmen den dritten Streich der Kanzlerin, das nächste »Hilfspaket« für Athen durchzuwinken. 113 Abgeordneten stimmten gegen die Vorlage, und 18 enthielten sich der Stimme. Das Ergebnis kann mit einem Satz zusammengefasst lauten: weiter so wie bisher.

Mit 86 Milliarden Euro ist das Kreditvolumen geringer als bei »Rettungspaket« Nummer zwei. Was nichts über Sinn oder Unsinn des neuen Versuches sagt, die Pleite des griechischen Staates weiter zu verschleiern und die Interessen nationaler und internationaler Banken, ihrer Eigner und der Geldgeber selbst zu schützen. Etwa 400 Milliarden Euro haben EU, Europäische Zentralbank und Internationaler Währungsfonds inzwischen aufgewendet, um das Offensichtliche zu widerlegen: Griechenland kan...

Artikel-Länge: 3520 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €