Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Januar 2021, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
19.08.2015 / Inland / Seite 4

Dreckschleuder zum Stillstand gebracht

Protest im rheinischen Revier. Mit Tränengas und Schlagstöcken gegen Braunkohlegegner

Yuriko Wahl-Immel, dpa

Seit Jahren gehen Umweltschützer gegen die Braunkohle als »schmutzigsten Energieträger« auf die Straße. Vor allem im rheinischen Revier kommt es immer wieder zu Protesten gegen die Tagebaue Garzweiler und Hambach. Der Klimawandel schreitet aber fort. Und die Ungeduld der Braunkohlegegner scheint zu wachsen. Eine neue Dimension von Widerstand zeichnet sich ab. »Das Spektrum der Gruppen, die für den Klimawandel mobil machen, ist breiter geworden«, sagt der Geschäftsführer des Umweltverbands BUND in Nordrhein-Westfalen, Dirk Jansen. »Die Empörung über die Klimapolitik ist gewachsen – und damit auch der Widerstand«, erklärt der Experte. Was ist diesmal passiert in Garzweiler und Hambach? Am frühen Sonnabend morgen machen sich mehr als 1.000 Leute von einem »Klimacamp« in Richtung Garzweiler auf. Zu der Aktion hatte das Bündnis »Ende Gelände« aufgerufen, ein Zusammenschluss von Menschen aus der Antiatombewegung, Bürgerinitiativen, Umweltorganisationen. Rund 80...

Artikel-Länge: 4083 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €