Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Februar 2021, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
18.08.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Krise trifft Südamerika

Die Abwertung der chinesischen Währung bremst Rohstoffexporte aus. Länder Südamerikas befürchten weitere Verschärfung der wirtschaftlichen Probleme

Robert Ojurovic

Die Landwirte Südamerikas haben momentan nicht nur mit ungewöhnlich heftigen Unwettern zu kämpfen, die die Ernte zu zerstören drohen. Ein weiteres Ereignis auf der anderen Seite des Globus bereitet auch den Bauern der Region erhebliche Kopfschmerzen. Die Entscheidung Chinas, im Laufe der vergangenen Woche die Währung der Volksrepublik um gut vier Prozent gegenüber dem US-Dollar abzuwerten, verschärft den Druck auf die rohstoffexportierenden Länder in Südamerika. Das betrifft ebenfalls die Agrarindustrie. Peking versucht einerseits, die Landeswährung Renminbi (»Volksgeld«, die bestimmende Einheit heißt Yuan) den Kriterien des Internationalen Währungsfonds (IWF) anzupassen – wofür es umgehend ein Lob des Fonds erhielt (jW berichtete). Die chinesische Nationalbank – und mit ihr die Regierung – hat andererseits auch ein Interesse daran, mit der Abwertung die eigene Exportwirtschaft zu stärken und damit die Konjunktur im Land wieder in Schwung zu bringen.

Der ...

Artikel-Länge: 5346 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen